Heiße News vom Motorsport

Die DTM in voller Fahrt am Lausitzring

Die DTm auf dem Lausitzring

Quelle: Flickr / Andi Licious

Vergangenes Wochenende war wieder DTM-Zeit im brandenburgischen Klettwitz. Das vierte der zehn Rennen der DTM fand auf dem Eurospeedway Lausitz statt, einer insgesamt 3,442 km langen Strecke auf der 52 Runden gefahren werden.

Gary Paffett gewinnt auf dem Lausitzring 2013

Gary Paffett. Quelle: Flickr / p_c_w

Bereits zum 15. Mal gastierte die DTM auf dem Lausitzring. Mit dem diesjährigen Sieger Gary Paffett holte sich Mercedes schon den zehnten Sieg auf dieser Strecke. Er fuhr eine Zeit von 1:09:58.562 Minuten, dicht gefolgt von Mike Rockenfeller (1:10:05.362) und Christian Vietoris (1:10:10.072). Den bisherigen Rundenrekord der DTM auf dem Lausitzring fuhr 2008 Paul Di Resta von Mercedes mit 1.18,938 Minuten. Für Parffett war es nicht er der erste Sieg auf dem Eurospeedway, denn bereits in den Jahren 2005 und 2009 stand er auf dem Siegertreppchen ganz oben. In der ewigen Bestenliste katapultierte ihn sein Sieg auf Rang vier, was ihn zum besten aktiven Piloten macht.  Während Audi im Rennen wenigstens auf dem zweiten Platz stand, konnte BMW in der Top 10 lediglich den siebten Platz durch den Vorjahressieger Bruno Sprengler verbuchen.

Besonders erfreulich, obgleich ungewöhnlich, war, dass es alle 22 Piloten ins Ziel schafften. Dies gab es weder in der aktuellen noch in der vergangenen Saison der DTM.

Hoffen wir mal, dass es 14. Juli bei dem DTM-Rennen auf dem Norisring in Nürnberg ähnlich aussieht.

Leave a Reply