Heiße News vom Motorsport

Fernando Alonso – ein Spanier mit Feuer

Quelle: Flickr / Gregory Moine

Quelle: Flickr / Gregory Moine

Fernando Alonso

Fernando Alonso gilt als einer der stärksten Rennfahrer aller Zeiten. Geboren wurde der Spanier am 29.07.1981 in Oviedo. Er ist 171 Zentimeter groß und 64 Kilogramm schwer. Fernando Alonso begann schon in jungen Jahren mit dem Motorsport. Als Kind wuchs vor allem die Leidenschaft für die Karts. Allerdings zeigte der junge Fernando auch für andere Sportarten Begeisterung: So ist er bis zum heutigen Tag großer Radsportfan und spielt ebenfalls gerne Basketball.

Die Rennsport-Karriere von Fernando Alonso

Alonso bewies sich in den Nachwuchsserien und fiel deshalb gleich einer ganzen Reihe von Formel 1-Teams auf. 2001 verpflichtete Minardi den Spanier, der sich hier profilieren konnte. Fernando Alonso war extrem schnell, besaß einen überragenden Instinkt und hatte keine erkennbare Schwäche. Er galt damals mit der Ausnahme von Michael Schumacher als der kompletteste Rennfahrer. Ferrari zeigte deshalb Interesse, wollte ihn aber wegen dem Deutschen erst einmal bei Prost unterbringen. Alonso lehnte ab und unterschrieb bei Flavio Briatore. Bei Renault wurde er erst einmal Testfahrer, bevor er 2003 ein Cockpit bekam.

Fernando Alsonso freut sich mit seinen Fans

Quelle: Flickr / eugeneflores

Gleich im ersten Jahr gewann er einen Grand Prix und wurde damit der jüngste Sieger eines Formel 1-Rennens aller Zeiten. Zugleich wurde McLaren nun auf ihn aufmerksam, hatte aber erst einmal das Nachsehen. Fernando Alonso blieb bei Renault und wurde 2005 und 2006 der jüngte Doppelweltmeister der Geschichte. Anschließend wechselte er zu McLaren, wo er den dritten Titel holen sollte. Doch der Spanier überwarf sich mit dem Rookie Lewis Hamilton, der sich nicht in seine Rolle als Wasserträger fügen wollte. Bis heute kann Fernando Alonso keinen Teamkollegen als gleichberechtigt akzeptieren. Nach einem Jahr bei McLaren kehrte er deshalb zu Renault zurück. Hier blieb er zwei erfolglose Jahre, da das Fahrzeug nicht konkurrenzfähig war. 2010 wechselte Fernando Alonso deshalb zu Ferrari, wo er 2012 nur knapp den Fahrer-Titel verpasste.

Das Privatleben von Fernando Alonso

Über das Privatleben von Fernando Alonso ist wenig bekannt. Der Spanier liebt die Band U2 und schwärmt für Hähnchen-Curry. Er ist einmal geschieden und inzwischen mit Dascha Kapustina zusammen. Schlagzeilen macht immer wieder seine Begeisterung für Sport. So liebäugelt Alonso intensiv damit, ein eigenes Radteam zu erwerben.

Leave a Reply