Heiße News vom Motorsport

Romain Grosjean – genießt Überholmanöver

Grosjean in Hochgeschwindigkeit

Quelle: Flickr / Michael Elleray

Romain Grosjean

Romain Grosjean wurde am 17. April 1986 in Genf in der Schweiz geboren. Bis zum heutigen Tag hat er auch eine Staatsbürgerschaft des Landes, ist aber zugleich auch Franzose und startet mit einer entsprechenden Rennlizenz. In der Formel Eins wird er deshalb ausschließlich als Franzose geführt, obwohl er seinen Hauptwohnsitz bis zum heutigen Tag in der Schweiz führt.

Die Rennfahrerkarriere von Romain Grosjean

Wie die große Mehrzahl der Rennfahrer entdeckte auch Romain Grosjean seine Leidenschaft für den Motorsport in Kindertagen auf den Karts. Dort zeigte er eine Qualität, die bis zum heutigen Tag zu seinen großen Stärken gezählt wird: Eine überzeugende Grundschnelligkeit, mit der er sich erfolgreich von den anderen Piloten absetzen kann. Nach den Karts durchlief der Franzose, dem vor allem das Überholen in der Formel Eins gefällt, die typischen Jugendserien. 2008 kam er dann erstmals mit der Königsklasse in Kontakt. Das Renault-Team gab dem analytisch denkenden Franzosen einen Vertrag als Testpilot. Schon über Jahre zuvor war Romain Grosjean Teil des Nachwuchskader des Teams gewesen.

2009 absolvierte er neun Grand Prix-Einsätze, nachdem sich Renault entschlossen hatte, Nelson

Grosjean unglücklich über das Rennergebnis

Quelle: Flickr / RyanBayona

Piquet Junior zu entlassen. Allerdings konnte Romain Grosjean nicht überzeugen und wurde deshalb zurückgestuft. Er galt vor allem als zu fehleranfällig. In der Folge fuhr er vorwiegend GP2 sowie Langstrecken-Rennen wie beispielsweise die 24 Stunden von Le Mans. Seine Karriere in der Königsklasse schien beendet, bevor sie richtig begonnen hatte. Doch 2011 bekam er eine zweite Chance: Renault beziehungsweise Lotus setzte ihn erneut als Testfahrer ein. 2012 wurde er zum Einsatzfahrer befördert, blieb aber deutlich in seinen Leistungen hinter seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen zurück. Dennoch bekam er nach einem schwierigen Poker einen Vertrag für die Saison 2013.

Das Privatleben von Romain Grosjean

Romain Grosjean hat ein “wissenschaftliches Abitur” (vergleichbar mit dem deutschen Fachabitur) und absolvierte eine Ausbildung zum Bankangestellten. Seit einiger Zeit ist er zudem verheiratet. Er ehelichte die Formel Eins-Reporterin Marion Jolles, die nach der Hochzeit seinen Namen angenommen hat. In seiner Freizeit schätzt Romain Grosjean die Zeit mit Freunden, Computerspiele und die Musik der Red Hot Chilli Peppers. Auf den Tisch soll bei ihm nach Möglichkeit nur französische Küche kommen.

Leave a Reply