Heiße News vom Motorsport

Die GP2-Serie – Talentschmiede für die Formel 1

GP2 bei Regen

Quelle: Flickr / Jaffa The Cake

Die GP2-Serie ist eine Rennserie für Formel-Wagen, deren Rennen zum größten Teil auf europäischem Boden ausgetragen werden. Zeitweilig wurden auch einige Rennen in Asien, genauer gesagt im Nahen Osten, ausgetragen, jedoch wurden diese aufgrund häufiger Unruhen teilweise verschoben oder fielen ganz aus. Die GP2-Meisterschaft findet seit 2005 statt, wo sie ihren Vorgänger, die Formel 3000 ablöste. Viele der Rennen der Serie werden im Rahmen der europäischen Formel 1 Rennen ausgetragen, was sinnvoll ist, da die GP2 als die direkte Vorstufe zu dieser gilt. Nicht verwunderlich ist es daher auch, dass viele der erfolgreichen jungen Fahrer, die in den letzten Jahren in die Formel 1 eingestiegen sind, zuvor auch erfolgreich in der GP2 fuhren. einige prominente Beispiele hierfür sind unter vielen anderen Nico Rosberg, Lewis Hamilton, Timo Glock und Nico Hülkenberg. Rosberg und Hamilton waren vor Ihrem Wechsel in die Formel 1 jeweils einmal Meister in der GP2-Serie. Neben diesen besonders bekannten und erfolgreichen Fahrern der Formel 1 besetzten auch viele weitere aktuelle F1-Piloten zuvor ein Cockpit in der GP2.

Rennwochenende und Technik in der GP2

bei der GP2 ist viel los

Quelle: Flickr / Jaffa The Cake

Die Rennen der Serie finden meist im Rahmen der europäischen F1-Rennwochenenden statt. Anders als bei diesen werden jedoch in der GP2 pro Rennwochenende zwei Rennen gefahren, nämlich eines am Samstag und eines am Sonntag. Mit Sonderpunkten, unter anderem für die schnellste Rennrunde, kann ein Fahrer im Verlauf eines Rennwochenendes insgesamt maximal 48 Punkte für das Meisterschaftskonto einheimsen, was die Serie äußerst spannend und abwechslungsreich macht.

Im Gegensatz zur Formel 1 fahren alle Teams der GP2 mit einheitlicher Technik, was die Entwicklungskosten deutlich senkt. Zum Einsatz kommen dabei zwar der Formel 1 sehr ähnliche Formelrennwagen, jedoch ist der eingesetzte Motor auf eine Lebensdauer für die gesamte Saison ausgelegt. Der 4 Liter V8 liefert 612 PS und wird von Renault geliefert. Die Einheitsreifen (Slicks) werden momentan von Pirelli bereitgestellt.

Leave a Reply