Heiße News vom Motorsport

Felipe Massa – Einblick in seine Karrierestationen

(Quelle: Flickr / Gregory Moine)

(Quelle: Flickr / Gregory Moine)

Felipe Massa

Der Formel 1 Rennfahrer Felipe Massa wurde am 25. April 1981 im brasilianischen Sao Paulo geboren. Der Rennfahrer ist mit der Brasilianerin Anna Raffaela Bassi verheiratet, mit der er seit 2010 einen gemeinsamen Sohn hat. Felipe Massa wohnt mit seiner Familie im Stadtbezirk Fontvieille des Fürstentums Monaco an der Côte d’Azur. Trotz seiner recht langen Formel 1 Karriere von nunmehr 11 Jahren war Felipe Massa bisher erst bei zwei verschiedenen Teams unter Vertrag.

Sauber stellte Massa das erste Formel 1 Cockpit zur Verfügung

Felipe Massa winkt seinen Fans zu

Quelle: Flickr / ph-stop

Von 1990 bis 1997 startete Felipe Massa in verschiedenen brasilianischen Kartserien. Mit 17 Jahren wechselte der Rennfahrer in die brasilianische Formel-Chevrolet und gewann dort im Jahr 1999 die Meisterschaft. Felipe Massa wechselte im Folgejahr nach Europa und gewann ein Jahr später beide Titel der Rennserien Formel Renault und Formel Renault 2.0 Eurocup. Nach dem Gewinn der Euro-Formel-3000 Meisterschaft im Jahr 2001 wurde Massa zu Testfahrten des Teams Sauber im italienischen Mugello eingeladen. Seine Fahrweise bescherte dem Brasilianer das erste Cockpit für die Saison 2002.

2003 war Massa Testfahrer bei Ferrari

In seiner ersten Saison bei Sauber konnte Felipe Massa in allen 17 Rennen nur vier Punkte erzielen. Der Brasilianer verschenkte viele gute Platzierungen durch seine riskante Fahrweise und wurde im Folgejahr an die Scuderia Ferrari Marlboro als Testfahrer verliehen. An der Seite von Michael Schumacher lernte der brasilianische Formel-1 Pilot die verschiedenen Fertigkeiten und die Besonderheiten der Formel 1 Boliden kennen. Im Jahr 2004 belegte Felipe Massa den 12. Platz der Meisterschaft und bekam nach dem 13. Platz im Folgejahr ein Vertragsangebot der Scuderia Ferrari Marlboro.

Nach Herzschlagfinale wurde Massa Vize-Weltmeister

Nach seinem Wechsel zu Ferrari verbesserten sich die Platzierungen von Felipe Massa schlagartig. Im Jahr 2006 belegte Felipe Massa den dritten Platz hinter Fernando Alonso und Michael Schumacher. Im nächsten Jahr fuhr der Brasilianer an der Seite von Kimi Räikönen und beendete die Saison auf Platz 4. Im Jahr 2008 wurde Felipe Massa im letzten Rennen der Saison in einem Herzschlagfinale Vizeweltmeister. Nach einem Unfall im Jahr 2009 in Ungarn musste Massa für sechs Rennen pausieren. Die Saison 2010 und 2011 beendete der Formel-1 Pilot auf Platz sechs und konnte 2011 nach allen Rennen den siebten Rang der Fahrerwertung belegen.

Leave a Reply