Heiße News vom Motorsport

Daniel Ricciardo – seit Kindertagen dabei

Quelle: Flickr / Supermay1961

Quelle: Flickr / Supermay1961

Daniel Ricciardo

Der australische Rennfahrer Daniel Ricciardo wurde im 1. Juli 1989 in Perth geboren. Nachdem er im Jahr 2009 britischer Formel 3-Meister wurde, erlangte der Rennfahrer weltweit einen hohen Bekanntheitsgrad.

Die Anfänge der Rennfahrer-Karriere

Daniel Ricciardo in Hochstimmung

Quelle: Flickr / parepinvr4

Daniel Ricciardo begann bereits in jungen Jahren, sich für den Motorsport zu interessieren. Im Alter von neun Jahren nahm er an Wettbewerben im Kartsport teil. Im Jahr 2006 beteiligte sich Ricciardo an der asiatischen Formel BMW: Hier konnte er die Rennen zwei Mal für sich entscheiden. Ein Jahr später wechselte der junge Australier in die italienische Formel Renault, in deren Rangliste er Platz sechs belegte. Im Formel Renault 2.0 Eurocup belegte Ricciardo den zweiten Platz. Im Jahr 2009 wechselte der junge Rennfahrer zu Carlin Motorsport in die britische Formel 3. In den ersten vier Rennen konnte der talentierte Fahrer bereits drei Siege verzeichnen. Der Titel wurde mit einem Volkswagen-Motor gewonnen, gefördert wurde der Rennfahrer von Red Bull.

Die Glanzzeiten des Daniel Ricciardo

Im Jahr 2010 wechselte Daniel Ricciardo in die Formel Renault 3.5 zu Tech 1 Racing. Im ersten Rennen konnten eine Podest-Platzierung und die Pole-Position erreicht werden. Im fünften Rennen konnte dann in der Formel Renault 3.5 der erste Sieg errungen werden. Im Jahr 2010 wurde der Australier von Red Bull und Toro Rosso als Test- und Ersatzfahrer unter Vertrag genommen. Im Jahr 2011 fuhr Ricciardo beim Großen Preis von Italien mit: Hier wurde er mit sechs Siegen insgesamt fünftbester Fahrer. Seit dem Jahr 2012 startet Daniel Ricciardo mit seinem Teamkollegen Jean Eric Vergne in der Formel 1 für Toro Rosso.

Leave a Reply