Heiße News vom Motorsport

Nico Rosberg – früh begonnen, heiß gefahren

Rosberg liefert auch bei Nässe ab

Quelle: Flickr / Supermac1961

Nico Rosberg

Nico Rosberg wurde am 27.Juni 1985 in Wiesbaden geboren. Er besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft. Sein Vater ist der finnische Formel-Eins-Weltmeister Keke Rosberg, aus diesem Grund ist Nico Rosberg auch finnischer Staatsbürger. Weiterhin ist bekannt, dass er schwedische Vorfahren hat. Er wuchs in Deutschland, Ibiza und Monaco auf und spricht neben Deutsch auch Englisch, Französisch und Italienisch. Nico Rosberg hat das Abitur mit einem Notendurchschnitt von 2.1 abgeschlossen und ist ledig. Seit 2003 ist er aber schon mit seiner Freundin Vivian Sibold zusammen.

Der Einstieg von Nico Rosberg in die Formel Eins

Nico Rosberg gewann im Jahre 1996 mit nur elf Jahren das erste Mal eine Kartmeisterschaft in Frankreich für die Region Côte d’Azur. Ein Jahr später wurde er französischer Mini-Kartmeister. Sein Erfolg im Kart setzte sich auch in den darauf folgenden Jahren fort: Er wurde Nordamerikanischer Kartmeister der ICA, italienischer Kartmeister der gleichen Klasse und konnte im Jahr 1999 die Kart-Europameisterschaft der Klasse ICA gewinnen. Im Jahr 2000 wurde Nico Rosberg ADAC-Meister der Formel BMW.

Nico Rosberg lächelt seinen Fans zu

Quelle. Flickr / eugeneflores

Mit nur 17 Jahren saß er das erste Mal in einem Formel-Eins-Fahrzeug. Dies war im Jahre 2002, er konnte den Gewinn der Formel BMW für sich verbuchen. Sein Vater Keke Rosberg konnte mit Williams die Formel Eins gewinnen – und Sohn Nico gab bei dem gleicher Team seinen Einstieg, zunächst im Jahre 2005 als Testfahrer. Von 2006 bis 2009 besetzte er einen der beiden Stammplätze bei Williams, in der darauffolgenden Saison wechselte er zu Mercedes. Dort hat er einen Vertrag bis zum Jahr 2015.

Die Bilanz bei den gefahrenen Grand-Prix

Bis zum Beginn der Saison 2013 war Nico Rosberg 130mal bei einem Grand Prix an den Start gegangen. In der Saison 2012 stand der das erste und bislang einzige Mal nach einem Rennen auf dem obersten Treppchen. Dies gelang in China. Als Teampartner von Michael Schumacher ließ er diesen jedoch regelmäßig hinter sich.

In der weiteren Bilanz erlangte Nico Rosberg bislang 7mal einen Podiumsplatz und schaffte eine Pole-Position. In seiner Bilanz stehen weiterhin vier schnellste Rennrunden. Den 130 Gand-Prix-Starts stehen 23 Ausfälle gegenüber. Nico Rosberg sammelte bis zum Ende der Saison 2012 411,5 WM-Punkte.

Leave a Reply