Heiße News vom Motorsport

BMW – hochwertig, schnell und prestigeträchtig

BMW - Seit vielen Jahren die Nummer eins!

Quelle: Flickr / hmboo

Seit 1917 firmiert BMW unter dem Namen Bayrische Motorenwerke. Das Unternehmen produzierte zunächst Flugzeugmotoren. Als die Absatzmärkte einzubrechen drohten, suchte man nach einem neuen Produkt. Der leidenschaftliche Flugtriebwerke-Konstrukteur Max Fritz, der von Daimler Benz zu BMW gewechselt hatte, übernahm 1922 dessen Entwicklung. Es handelte sich um einen Motorrad-Motor.

BMW für Fans und Liebhaber

Quelle: Flickr / KlausNahr

Wie eine Büroheizung die Welt verändern kann

Ein echtes Liebhaberstück

Quelle: Flickr / Flowizm

Der Legende nach kam der Ingenieur Max Fritz auf konstruktive Ideen für

den ersten BMW Boxermotor, nachdem eine neue Heizung in seinem Büro installiert wurde. Hätte es diese Heizung nicht gegeben, wäre die Welt der Motorradfans heute eine andere. Tatsächlich gehen die Ursprünge für den Boxer Motor aber auf ein Patent von Carl Benz zurück, das dieser bereites einige Jahre zuvor anmeldete. Auf dessen Grundlage entwickelte Max Fritz in einer unglaublich kurzen Zeit von fünf Wochen das erste BMW-Motorrad. 1923 stellte er die R 32 mit Boxermotor vor. Das war der Beginn einer bis heute andauernden Erfolgsgeschichte der BMW-Motorräder.

Ein Meilenstein für den Rennsport

Mit dem quer eingebauten Zweizylinder-Boxermotor mit Kardanantrieb erlangte die R32 viel Aufmerksamkeit. Bis heute werden BMW-Motorräder unverändert nach diesem genialen Konzept von Max Fritz gebaut. Noch in den 20er Jahren öffnete das Nachfolgemotorrad der R32 für BMW die Tore zum Rennsport. Die R37 wurde mit einem vom Werksrennfahrer Ernst Jakob Henne aufgestellten Geschwindigkeitsrekord von 216,75 km/h zum damals schnellsten Motorrad der Welt.

Vom Wehrmachtsgespann zum hubraumstarken Sechs-Zylinder

In den 30er und 40er Jahren setzte sich die Erfolgsserie der BMW-Motorräder fort. Einen großen Bekanntheitsgrad erreichte beispielsweise die BMW R 75, ein Motorradgespann mit Rückwärtsgang und

BMW mit Beiwagen

Quelle: Flickr / michfiel

angetriebenem Seitenwagenrad, das in Sammlerkreisen “Schweres Wehrmachtsgespann” genannt wird. Bis heute zeichnen sich BMW-Motorräder durch zeitgemäße technische Innovationen aus. Gegenwärtig ist BMW der einzige deutsche Hersteller hubraumstarker Motorräder, mit bis zu sechs Zylindern in Großserie.

Leave a Reply