Heiße News vom Motorsport

Pirelli Formel 1 Reifen – Größer, breiter, besser?

Pirelli Reifen

Quelle: Flickr / tienvijftien

In letzter Minute plante Pirelli, Reifenhersteller und alleiniger Ausrüster der Formel  1, die Hinterreifen für die kommende Saison zu verbreitern. Man sah vor, Formel  1 Reifen mit einer Breite von 400 statt 380 Millimeter zu implementieren. Auch der Durchmesser sollte sich von 660 auf 690 Millimeter ändern. Die Begründung klang plausibel: Für 2014 sollen stärkere Power-Turbomotoren eingesetzt werden. Die neuen Hinterreifen könnten die Energie viel besser auf der Straße übersetzen und sich somit der zeitgemäßen Technik anpassen. In der Theorie hört sich das erstmal sehr gut an, jedoch ging der Plan nach hinten los. 10 der 11 Teams lehnten diesen Vorschlag ab, aber das war auch nicht besonders verwunderlich.

Der Prozess geht weit über die Formel 1 Reifen hinaus

Pirelli startet durch

Quelle: Flickr / FotoSleuth

Die Planungen für die nächste Saison sind zum Teil schon sehr weit fortgeschritten. Und diese wurden mit den aktuellen Formel 1 Reifen gemacht. Eine Änderung wirkt sich in verschiedenen Bereichen des Rennboliden aus und hätte zur Folge, dass auch Aufhängungen, Hinterachse und die Bodenfreiheit angepasst werden müssten. Auch die Aerodynamic wäre nicht mehr wie vorher. Das würde viel wertvolle Zeit und Energie kosten, die zum jetzigen Punkt an anderer Stelle benötigt werden.

In Anbetracht dessen, dass die ersten Testfahrten bereits im Januar beginnen werden, bleibt den Konstrukteuren nicht mehr genug Spielraum für größere Veränderungen – und das spiegelt sich in den Ablehnungen der Rennställe wider.

Aus diesem Grunde hat Pirelli die Pläne, breitere Formel 1 Reifen einzuführen, vorerst verworfen.

Leave a Reply