Heiße News vom Motorsport

Die Formel-1- Rennstrecke Circuit de Spa-Francorchamps

Großer Preis von Belgien

Quelle: Flickr / nic_r

Der Circuit de Spa-Francorchamps liegt inmitten der belgischen Ardennen im Städtedreieck von Spa, Stavelot und Malmedy, etwa 20 Kilometer von der deutsch-belgischen Grenze bei Monschau in der Eifel entfernt. Den Namen Spa-Francorchamps hat sie aufgrund des in der Nähe von Francorchamps gelegenen Start- / Zielbereichs.

Der mit Kurven übersäte Circuit de Spa-Francorchamps wird auch scherzhaft Ardennen-Achterbahn genannt, da er zusätzlich eine für Rennstrecken ungewöhnliche Höhendifferenz besitzt. Er ar und  ist bis auf einige Unterbrechungen seit 1925 Austragungsort des Großen Preis von Belgien.

Ursprünglicher Streckenverlauf

Circuit de Spa-Francorchamps

Quelle: Flickr / Kefkes

1921 wurde die Strecke eröffnet. Eine Runde war 14,863 Kilometer lang und führte überwiegend über öffentliche Straßen. Das erste Rennen war ein Motorradrennen, obwohl eigentlich ein Autorennen ausgetragen werden sollte. Aufgrund mangelnder Teilnehmerzahlen wurde dieses jedoch abgesagt. Die erste Schikane war die “Virage de l’Acienne Douane”, eine scharfe links-rechts Kombination. Die nächste Kurve war lang und rechtsgezogen, was eine höhere Durchschnittsgeschwindigkeit zur Folge hatte. Aus diesem Grund wurde eine solche schließlich auch bei Stavelot eingeführt. Ansonsten zeichnete sich der Circuit de Spa-Francorchamps vor allem durch lange Geraden und ein paar kleinen, jedoch sehr schnellen Kurven aus. Es war eine sehr schnelle Rennstrecke, die aufgrund ihrer Streckenführung und der nicht vorhandenen Absperrungen in Bezug auf Bäume, Schilder und Laternen, sowie herausstehenden Gullydeckeln und des oft sehr wechselhaften Wetters allerdings auch sehr lebensgefährlich war. Im Jahr 1922 wurde dann das erste Autorennen auf dem Circuit de Spa-Francorchamps ausgetragen.

Das Aus für die Formel 1

Aufgrund der hohen Geschwindigkeiten und anderer Risiken wurde der Circuit de Spa-Francorchamps zunächst aus dem Kalender der Formel 1 gestrichen. Seit 1983 gehört er jedochwieder zu den festen Austragungsorten für Formel-1-Rennen.

Besonderheiten

Das Besondere am Circuit de Spa-Francorchamps sind zwei Startvarianten und die dazu gehörigen zwei Boxenanlagen. Für Formel-1-Rennen wird der Bereich von La Source genutzt, während für andere Rennen die alte Boxenanlage und der Startbereich von Eau Rouge genutzt werden.

Leave a Reply